Der Markt-Monitor
Wenigstens der Joghurt schmeckt noch

Zu den wenigen Aktien, die heute Freude machen, gehört Danone. Die Franzosen stemmen sich gegen den Trend.
  • 0

Überall auf der Welt geht angeblich der Konsum zurück. Aber der Joghurt-Riese Danone, dessen Aktien im laufenden Jahr auch schon sehr gelitten hat, kündigt an, dass seine Gewinnspanne steigt. Eigentlich müsste er unter dem schwächelnden Konsum leiden, der inzwischen auch auf die Schwellenländer übergreift, wo Danone auch gut vertreten ist. Außerdem hat Danone als spezielles Problem noch einen Streit mit einem chinesischen Partner.

Das Beispiel zeigt, dass noch lange nicht klar ist, wie stark die Auswirkungen der Immobilienkrise in den USA tatsächlich sind. Inzwischen glaubt niemand mehr, dass sich der Rest der Welt von Amerika abkoppeln kann. Aber wenn der Finanzsektor international auf ein vernünftiges Maß zusammenschrumpft und die Immobilienpreise auf realistische Niveaus sinken, ist das auch wieder die Basis für einen neuen Aufschwung. Doch darüber reden wir wohl allerfrühestens im kommenden Jahr - und selbst da nur in Teilbereichen. Der kurzfristige Aufschwung am Aktienmarkt war jedenfalls, wie zu erwarten, eine kleine Bullenfalle.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%