Der Markt-Monitor - zweimal täglich
Lichtblick aus Spanien

Miese Stimmung an der Börse. Die Finanztitel sehen besonders alt aus - mit einer Ausnahme, der spanischen Bank BBVA, die gute Zahlen vorgelegt hat.

Die BBVA hat ihren Halbjahresgewinn zwar nur um ein Prozent gesteigert. Aber wenn man Sondereinflüsse herausrechnet, waren es 20 Prozent. Jedenfalls sind die ersten Analystenkommentare positiv, die Zahlen waren wohl besser als erwartet, und die Aktie liegt im Plus.BBVA ist eine sehr große, profitable Bank, die nicht nur in Spanien, sondern auch in Mexiko gut verdient. Der Heimatmarkt ist allerdings nicht ohne Tücke - dort gibt es nach einem Immobilienboom eine deutliche Abkühlung.

Mit einem deutlichen Kursverlust fällt dagegen die Allianz auf. Da hilft auch ein Interview nichts, dass Michal Hessling, ein Vorstand der Allianz Lebensversicherung, der Nachrichtenagentur Reuters gegeben hat. Darin hofft er, dass sich sein Firmenkundengeschäft bald wieder erholt - und sagt damit indirekt, dass es zurzeit nicht gut läuft. Schuld an der Schwäche sei die "Doppelverbeitragungsthematik", meint er - solche Vokabeln fallen auch nur Versicherungsleuten ein. Gemeint ist, dass es Pläne gab, Lebensversicherungen doppelt - also bei der Einzahlung und später bei der Auszahlung, mit Beiträgen zu den Sozialversicherungen zu belasten. Das Problem ist jetzt vom Tisch - an der Börse kam die frohe Botschaft aber nicht an.

Im Laufe der nächsten Zeit werden wir weiter jeden Tag etwas von der Immobilienkrise in den USA hören. Gestern hat die Ratingagentur Moody's sich besorgt geäußert und gemeint, niemand wisse, wo die Risiken eigentlich stecken. Außerdem gab es neulich einen interessanten Zeitungsbericht mit dem Inhalt, dass gar nicht mehr nur die schwachen Kredite das Problem seien, sondern auch die Tatsache, dass jetzt viele Häuslebauer in den USA mit Zinsanpassungen nach oben rechnen müssten - was manche von ihnen überfordern könnte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%