Der Markt-Montor
Der Traum von 6000 Punkten

Nach einem guten Monat Juli nimmt die Börse neue Ziele für den Dax in den Blick. Die Stimmung ist besser als die Lage, und die Börse richtet sich eher nach der Stimmung als nach der Lage.
  • 0

Jetzt gibt es die ersten Stimmen, die sogar schon 6000 Dax-Punkte in absehbarer Zeit für erreichbar halten. Und wahrscheinlich dauert es nicht mehr lange, bis sich Spekulationen über mögliche Jahresendstände in den Vordergrund schieben. Die Anleger wollen mal wieder ein gutes Börsenjahr sehen, das ist klar.

Wenn Fragen der Markttechnik und Indexstände in der Diskussion die Hauptrolle spielen, dann zeigt, wie sehr die steigenden Kurse sich schon wieder selber beflügeln. Aber wie sieht es mit den Unternehmensdaten aus? Das Bild ist gemischt. Es gibt Dax-Werte, die vom Gewinn her unter Wasser liegen oder nahe der Nulllinie. Die Auto-Industrie zum Beispiel ist sehr schwach. Andere Aktien zeigen dagegen noch einstellige Kurs-Gewinn-Verhältnisse und hohe Dividenden-Renditen. Aber die Frage bei den gut aussehenden Unternehmen ist, ob die Analysten ihre Gewinnschätzungen schon weit genug heruntergeschraubt haben. Häufig warten sie damit, bis die Unternehmen selbst es tun - auch wenn die Volkswirte schon längst einen viel heftigeren wirtschaftlichen Einbruch vorausgesagt oder sogar schon gemessen haben. Deswegen ist das Fundament der Börsen-Hausse dünner, als es aussieht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%