Der Medaillenspiegel
DSB-Chef Steinbach entschärft Kritik an deutschen Sportlern

Es war nicht der glorreiche Auftritt, den sich alle bei Olympia in Athen gewünscht hätten. Aber es sieht so aus als haben die deutschen Olympia-Starter in die Medaillenspur gefunden. Es geht zwar nicht mehr um eine Topplatzierung in der Nationenwertung, aber drin ist noch einiges hält Klaus Steinbach den Skeptikern entgegen.

HB ATHEN. "Einen Platz unter den besten fünf der Medaillenwertung werden wir sehr wohl erreichen", meinte der NOK-Präsident und Chef de Mission in Athen. Doch die von DSB-Vize Ulrich Feldhoff ausgegebene Prognose hält er für nicht mehr realistisch.

"Am Ende der Spiele wird man sehen, wer Recht hat", sagte Steinbach, der trotz der vielen Hiobsbotschaften in den ersten Tagen der Spiele von kollektiver Depression im Team nichts wissen wollte. "Natürlich ist die Enttäuschung da, und sie ist auch ehrlich. Der letzte Kick hat gefehlt. Aber wir müssen auch die positiven Dinge herausstellen." Gemeint sind damit vor allem die Ergebnisse in den Mannschafts- Sportarten, die vor vier Jahren in Sydney auf der ganzen Linie enttäuscht hatten.

Der Hoffnungsschimmer, den Slalom-Kanute Stefan Pfannmöller im Canadier-Einer, Annett Böhm im Judo und Nadine Kleinert im Kugelstoßen mit dem Gewinn von Bronzemedaillen entfachten, hellte die Minen in der deutschen Delegation auf. Ein Wechselbad der Gefühle löste eine Jury-Entscheidung gegen die siegreichen Vielseitigkeits- Reiter aus. Wegen eines angeblichen Regelverstosses wurde ihnen Gold zunächst aberkannt, nach erfolgreicher Berufung aber wieder verliehen. Top-Favorit Jan Ullrich sorgte für Ernüchterung; er konnte die Erwartungen mit seinem 7. Platz im Zeitfahren nicht erfüllen.

Seite 1:

DSB-Chef Steinbach entschärft Kritik an deutschen Sportlern

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%