Archiv
Der Neue Markt stirbt

Schade, schade! Ich habe heute keine guten Nachrichten mitgebracht – jedenfalls klingen sie beim ersten Hinhören negativ: Der Neue Markt stirbt, er wird in ein paar Monaten endgültig verschwunden sein.

Schade, schade! Ich habe heute keine guten Nachrichten mitgebracht - jedenfalls klingen sie beim ersten Hinhören negativ: Der Neue Markt stirbt, er wird in ein paar Monaten endgültig verschwunden sein.

Schade? Zwar haben viele von Ihnen seit Frühjahr 2000 schwer bluten müssen. Aber ich bedauere, dass es so gekommen ist, denn der Neue Markt war die erfolgreichste Neuentwicklung in der jüngeren Börsengeschichte! Ich erinnere gut, wie die Amerikaner auf einem bedeutenden volkswirtschaftlichen Kongress in Los Angeles den "New Market in Frankfurt/Germany" als Signal für die Aufbruchsstimmung in Europa lobten. So geschehen am zweiten Geburtstag im März 1999. Inzwischen hat der Nemax seit seinem Höchststand mehr als 95 % eingebüßt, schrumpft die Zahl der gelisteten Unternehmen ebenso wie die der Marktteilnehmer fast täglich.

Die gute Nachricht: Die Deutsche Börse AG plant eine Neuaufteilung aller Aktien - und die guten NM-Werte werden dadurch aufgewertet. Künftig - voraussichtlich ab Anfang 2003 - soll es nur noch zwei Segmente geben: den Premiummarkt und ein Basissegment. Das Premiumsegment wird dann zum Aushängeschild, denn dort versammeln sich alle Werte, die internationale Anforderungen erfüllen, also zum Beispiel Quartalsberichterstattung und Bilanzierung nach internationalen Regeln. Innerhalb des Premiummarkts sollen dann verschiedene Untergruppen nebeneinander gebildet werden. Die Indizes wie Dax und Nemax 50 werden nicht verschwinden.

Übrigens: Wissen Sie noch, wer die erste wirklich neue Aktie im Neuen Markt war, am 10. März 1997? Mobilcom - mit einem ersten Börsenkurs von 95,- DM.

Machen Sie?s gut - bis morgen!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%