Der neue Sender solle Kirchs TV-Senderkette ProSieben, SAT.1, Kabel1 und N24 komplettieren
Kirch-Gruppe dementiert Bericht zu Übernahme von tm3

Laut Focus will die Kirch-Gruppe tm3 Anfang 2001 in einen Musik- und Comedykanal für junge Zuschauer namens "Sun TV" umwandeln.

Reuters MÜNCHEN. Die Kirch-Gruppe hat einen Medienbericht zurückgewiesen, dem zufolge sie sich mit dem australischen Medienunternehmer Rupert Murdoch über die Übernahme des Fernsehsenders tm3 verständigt haben soll. Wie das Magazin "Focus" am Sonntag vorab berichtete, hätten sich Leo Kirch und Rupert Murdoch über eine Übernahme der Gesellschafteranteile verständigt. Der Übernahme müssten allerdings noch die Medien-Aufsichtsbehörden zustimmen. Ein Sprecher der Kirch-Gruppe sagte auf Anfrage, eine Einigung gebe es nicht. "Es gibt Gespräche mit tm3 über Programmkonzeptionen", sagte der Sprecher.

Die Kirch-Gruppe wolle tm3 Anfang 2001 in einen Musik- und Comedykanal für junge Zuschauer namens "Sun TV" umwandeln, hatte "Focus" berichtet. Der TV-Produzent Oliver Mielke habe Sun TV konzipiert und betreibe gemeinsam mit der Kirch-Gruppe die Sun TV AG. Geplant sei für Sun TV zum Beispiel eine Sendung, in der TV-Komiker Wigald Boning Popstars Überraschungsbesuche abstatten soll. Der neue Sender solle Kirchs TV-Senderkette ProSieben, SAT.1, Kabel1 und N24 komplettieren. Kirch-Manager Jan Mojto sagte "Focus" dem Bericht zufolge: "Die Gründung von Sun TV ist ein Indiz dafür, dass wir uns auch bei so genannten preiswerten Formaten engagieren wollen".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%