Der niederländische Braukonzern steht kurz vor seinem Eintritt in den deutschen Biermarkt
Heineken verbucht steigende Gewinne

Reuters AMSTERDAM. Der vor dem Eintritt in den deutschen Biermarkt stehende niederländische Braukonzern Heineken hat im vergangenen Jahr ein über den eigenen Erwartungen liegendes Gewinnwachstum verzeichnet und eine weitere Steigerung im laufenden Jahr in Aussicht gestellt. Der Überschuss habe 2000 im Vergleich zum Vorjahr um 20 % auf 621 Mill. Euro zugelegt, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Amsterdam mit. Im September hatte Heineken ein Plus von lediglich 15 % vorhergesagt. Auch Analysten hatten den Überschuss mit 597 bis 608 Mill. Euro durchweg niedriger prognostiziert.

Der Umsatz verbesserte sich nach Unternehmensangaben im Berichtszeitraum auf 8,11 Mrd. Euro von 7,15 Mrd. Euro im Vorjahr. Für 2001 erwarte der Braukonzern erneut einen Anstieg des Reingewinns.

Heineken steigt bei der Münchner Braugruppe ein

In der vergangenen Woche hatte Heineken seinen Einstieg bei der Münchner Braugruppe Schörghuber über die Bildung eines Gemeinschaftsunternehmens mit der Schörghuber-Tochter Bayerische BrauHolding bekannt gegeben. Den Plänen zufolge sollen die Niederländer die Weißbier-Marke "Paulaner" weltweit vermarkten und erhalten im Gegenzug ein Standbein auf dem wichtigen deutschen Biermarkt.

Heineken kündigte ferner einen Aktiensplitt im Verhältnis fünf zu vier an. Die neuen Anteilsscheine sollten ab Januar diesen Jahres dividendenberechtigt sein, hieß es weiter.

Nach Veröffentlichung der Geschäftszahlen notierten die Heineken-Aktien am Vormittag an der Amsterdamer Börse in einem schwächeren Marktumfeld knapp behauptet bei 60,00 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%