Der Outsourcing-Spezialist konzentriet sich vermehrt auf sein Kerngeschäft
BHF-Bank empfielt den Kauf von AC-Service-Aktien

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktien des Outsorcing-Spezialisten AC Service sind am Freitag von der BHF-Bank zum Kauf empfohlen werden. Die Aktienspezialisten der BHF-Bank haben die Papiere von AC-Service in ihrer in Frankfurt veröffentlichten Studie von "Halten" auf "Kaufen" gestuft. Als Kursziel haben die Analysten 5,50 Euro bis 6,20 Euro ausgerufen. Am Freitag notierte die Aktie um 18.00 Uhr auf 3,35 Euro. Die BHF-Bank sieht damit bei der AC Service-Aktie ein Potenzial von bis zu 85 %.

Konzentration auf Outsourcing-Bereich

Die Banker begründeten diesen Schritt mit der Neuausrichtung des Unternehmens. Nach dem Verkauf des Geschäftsbereiches Distribution Solution an Bäurer kann sich AC-Service auf ihr Kerngeschäft, dem Outsorcing-Bereich, konzentrieren. Dort gebe es große Wachstumschancen. Bis zum Jahr 2002 erwarten die Analysten einen Gesamtumsatz von 55,1 Mill. Euro. Für das Jahr 2000 werden 39,8 Mill. Euro erwartet.

Beim Ergebnis je Aktie erwarten die Aktienspezialisten einen Anstieg von 0,06 Euro im Jahr 2000 auf 0,46 Euro im Jahr 2002. Basierend auf diesen Daten sehen die Analysten AC-Service gerade im Vergleich zu TDS, dem anderen am Neuen Markt notierten Outsorcing-Anbieter, als unterbewertet an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%