Der Radprofi wehrt sich sportlich und juristisch gegen die Sperre des Verbandes: Jens Lehmann kämpft mit Anwälten um sein Recht auf der Bahn

Der Radprofi wehrt sich sportlich und juristisch gegen die Sperre des Verbandes
Jens Lehmann kämpft mit Anwälten um sein Recht auf der Bahn

Auf Mallorca, bei Tagestemperaturen über 10 Grad, fühlt sich Jens Lehmann in diesen Tagen pudelwohl. Auch gestern, als für den Leipziger Radprofi 200 Trainingskilometer anstanden, empfand er auf der Insel "viel mehr Lust als Frust".

BERLIN. Hätte es nicht Lehmanns Rauswurf aus der Bahn-Nationalmannschaft gegeben, würde er von einer perfekten Olympiavorbereitung für Athen sprechen. So aber sagt Lehmann nur: "Noch nie war ich Anfang Februar so gut in Form."

Ob aber der 36-Jährige vom Team Köstritzer seine Chance überhaupt bekommt, ist derzeit völlig offen. Dass er zweimal Olympiasieger geworden ist, zählt in diesem Fall nicht mehr. Es sind die Geschehnisse vom 28. Juli bis 1. August 2003 bei der Bahnrad-WM in Stuttgart, die für ihn nachwirken. An diesem Tag fehlte zum ersten Mal seit 1962 ein deutsches Quartett bei der Mannschaftsverfolgung über 4000 Meter.

Jens Lehmann und die Thüringer Daniel Becke, Sebastian Siedler und Christian Bach wollten nur eine erneute Verletzung der Nominierungskriterien verhindern und eine Klärung durch den Verband herbeiführen. Irritationen waren insbesondere dadurch entstanden, dass der Verband den Einsatz von Guido Fulst und Robert Bartko vorsah. Die beiden Berliner hatten sich für diesen Wettbewerb nicht qualifiziert. Es kam zum Eklat, der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) ließ den Vierer nicht antreten. Die Folge war der Rauswurf des rebellischen Quartetts aus der Nationalmannschaft, ein zweijähriger Ausschluss und damit ein bis heute anhaltender Rechtsstreit zwischen Anwälten und dem BDR.

Seite 1:

Jens Lehmann kämpft mit Anwälten um sein Recht auf der Bahn

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%