Archiv
Der Regen legt nur kurze Pause ein

Nur einige Stunden Regenpause in Deutschland - dann setzen Quellwolken, Schauer und Gewitter das Bild der vergangenen Tage fort.

dpa HAMBURG. Wie der Wetterdienst Meteomedia meldete, können am Freitag vor allem nördlich des Harz und in Schleswig- Holstein zum Teil kräftige Regenmengen zusammenkommen. Dabei bleiben die Höchsttemperaturen immerhin zwischen 20 und 26 Grad. Es ist meist schwach windig aus unterschiedlichen Richtungen mit einzelnen Gewitterböen.

Nach Tief "Hanne" schaufelt ein neues Schlechtwettersystem Namens "Ilse" feuchte und kühlere Luft nach Deutschland. Das führt vor allem im Südwesten erneut zu starken Regenfällen, sonst bleiben die Schauer vereinzelt. Die Temperaturen liegen zwischen 18 und 26 Grad. Am Sonntag und zum Wochenbeginn bleibt es weiterhin unbeständig mit nur wenig Sonnenschein. Schauer und Gewitter bestimmen weiterhin das Wetterbild. Ab der Nacht zum Sonntag muss vor allem im Süden Deutschlands und in den Alpen mit kräftigeren Schauern gerechnet werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%