Archiv
«Der schönste Tag in meinem Leben»: Familie, Poesie und EmotionenDPA-Datum: 2004-07-09 16:23:56

Hamburg (dpa) - Der schönste Tag im Leben der kleinen Chiara (Maria Luisa De Creszenzo) steht bevor: ihre Kommunion. Chiara repräsentiert die jüngste von drei Generationen der Familie um Großmutter Irene (Virna Lisi) und erzählt die Geschichte aus ihrer Perspektive. Nach außen hin scheint alles konventionell katholisch zu funktionieren.

Hamburg (dpa) - Der schönste Tag im Leben der kleinen Chiara (Maria Luisa De Creszenzo) steht bevor: ihre Kommunion. Chiara repräsentiert die jüngste von drei Generationen der Familie um Großmutter Irene (Virna Lisi) und erzählt die Geschichte aus ihrer Perspektive. Nach außen hin scheint alles konventionell katholisch zu funktionieren.

Doch die Wirklichkeit sieht anders aus. Ehebruch, Homosexualität, psychische Krisen - all das ist zwar Realität, wird jedoch von Familienoberhaupt Irene nicht wahrgenommen. Mit Chiaras Kommunion steht ein großes Familienfest ins Haus. Harmonie wird gewünscht und erwartet - doch nicht jeder ist weiterhin bereit, dabei mitzumachen. Regisseurin Cristina Comencini wurde für dieses Drama mehrfach preisgekrönt.

(Il piu bel giorno della mia vita, Italien/Großbritannien 2002, 102 Min., FSK o.A., von Cristina Comencini, mit Virna Lisi, Sandra Ceccarelli, Maria Luisa De Creszenzo)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%