Der Starregisseur als später Akademiker
Universität Yale ehrt Steven Spielberg

Starregisseur Steven Spielberg (55) lebt seinem Publikum den "American Way Of Life" vor: 30 Jahre nach Abbruch seines Filmstudiums kommt der mehrfache Oscar-Gewinner plötzlich zu Universitätsehren.

dpa NEW HAVEN. Die Yale-Universität verlieh dem Filmemacher jetzt die Ehrendoktorwürde für seine "Kunstfertigkeit" und "Vorstellungskraft". Yale zeichnete den Regisseur nicht nur für seine Filmwerke, sondern auch für seine Interviews mit Holocaust- Überlebenden aus.

Erst vor wenigen Tagen war zudem bekannt geworden, dass Spielberg im kalifornischen Long Beach auch seinen Collegeabschluss erhalten wird. An diesem Freitag soll er seine Urkunde als Filmabsolvent von der California State University in Empfang nehmen. Im letzten Jahr hatte er ohne großes Aufsehen die Schulbank gedrückt und seinen Abschluss nachgeholt.

Spielberg, der als Produzent und Regisseur von Filmen wie "Schindlers Liste" und "Der Soldat James Ryan" zu Oscar- und Golden- Globe-Ehren kam und Hits wie "E.T.-Der Außerirdische", "Jurassic Park" und "Indianer Jones" schuf, hatte 1968 sein Studium abgebrochen und sich ohne Zeugnis in Hollywood nach oben gearbeitet. Sein College-Kurzfilm "Amblin" kam ihm zu Gute, als das Studio Universal Pictures den jungen Studienabbrecher unter Vertrag nahm.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%