Der Straits-Times-Index fiel um 1,6 % bzw. 33,55 Punkte.
Börse in Singapur schließt schwach

vwd SINGAPUR. Schwach hat die Börse in Singapur am Dienstag geschlossen. Der Straits-Times-Index fiel um 1,6 % bzw. 33,55 Punkte auf 2 086,06. Bei rund 230 (202,4) Mill. gehandelten Aktien verzeichneten 346 Titel Verluste und 116 Gewinne, 155 Werte zeigten sich unverändert. Zu den größten Verlierern zählten zinssensitive Bankentitel. Laut Analysten befürchteten Investoren, dass die anhaltend hohen Ölpreise einen Zinsschritt in Asien nach sich ziehen könnten. Infolge dessen fielen Oversea-Chinese Banking fünf Prozent bzw. 0,60 S-$ auf 11,50, United Overseas Bank 3,8 % bzw. 0,50 S-$ auf 12,60, und Overseas Union Bank 3,6 % bzw. 0,30 S-$ auf 8,05.

Zudem wurden viele Technologiewerte durch die sehr schwachen Vorgaben der US-Börse Nasdaq belastet. Venture Manufacturing ermäßigten sich um einen S-$ auf 19,50, nachdem das Unternehmen einen niedrigeren Nettogewinn als erwartet ausgewiesen hatte. Pacific Century Regional Developments fielen nach Spekulationen um eine mögliche Aktienplatzierung durch die Muttergesellschaft Pacific Century Cyberworks um 3,4 % bzw. 0,70 S-$ auf glatt 20. Singapore Telecom stiegen dagegen um 2,9 % oder acht S-$ auf 2,86. Die Regierung hatte zuvor angekündigt, SingTel 859 Mill. S-$ zum Ausgleich für eine früher als geplante Liberalisierung des Telekomsektors zu zahlen.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%