Archiv
Der unbekannte Segantini im schweizerischen Chur

Chur/St. Moritz (dpa) - Dem italienischen Maler Giovanni Segantini will das Kunstmuseum im schweizerischen Chur von einer unbekannten Seite zeigen. Bis zum 5. September sind 64 Zeichnungen, darunter erstmals das dreiteilige Alpentriptychon, zu sehen. Die Exponate der Ausstellung «Giovanni Segantini - Zeichnungen» wurden aus ganz Europa zusammengetragen.

Chur/St. Moritz (dpa) - Dem italienischen Maler Giovanni Segantini will das Kunstmuseum im schweizerischen Chur von einer unbekannten Seite zeigen. Bis zum 5. September sind 64 Zeichnungen, darunter erstmals das dreiteilige Alpentriptychon, zu sehen. Die Exponate der Ausstellung «Giovanni Segantini - Zeichnungen» wurden aus ganz Europa zusammengetragen.

Die Zeichnungen des staatenlosen Künstlers, der als Erneuerer der Alpenmalerei gilt, fanden bisher im Gegensatz zu den Bildern wenig Beachtung. Den Zeichnungen zum bekanntesten Segantini-Bild, zum «Ave Maria bei der Überfahrt», widmet das Segantini Museum in St. Moritz eine eigene Ausstellung, die bis zum 20. Oktober dauert.

(Bündner Kunstmuseum in Chur - Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10.00 bis 17.00 Uhr, Donnerstag bis 20.00 Uhr. Segantini-Museum St. Moritz - Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag: 10.00 bis 12.00 Uhr, 15.00 bis 18.00 Uhr)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%