Archiv
Der US-Immobilienmarkt

Wenn jedes Jahr wie das vergangene wäre - die Freude der Immobilienfirmen in den USA würde nicht mehr enden. Die Mieten stiegen, und kaum ein Büro stand leer. Die Branche erlebte eines ihrer besten Jahre. Doch inzwischen sorgen sich Investoren wegen der schleppenden Konjunktur. Sie fürchten, dass sich das Immobilien-Debakel von vor zehn Jahren wiederholen könnte. Doch Experten sind zuversichtlich: "Der Markt zeigt zurzeit nicht die Bauwut und hohen Leerstände, die die Immobilienrezession Anfang der 1990er-Jahre angekündigt hatten", sagte Ray Wirta, Boss der Immobiliengesellschaft CB Richard Ellis.

Banken verlangten in der Regel höhere Sicherheiten für neue Baukredite. Dadurch sei die Bauspekulation geringer und der Leerstand begrenzt. Dieser Ansicht sind auch Analysten von Prudential Real Estate Investors. Sie rechnen auch dann noch mit Stabilität und attraktiven Renditen am Immobilienmarkt, wenn die Konjunktur in eine Rezession abgleiten sollte. Leerstände von Büroflächen in den Vororten befänden sich auf dem niedrigsten Stand seit zehn Jahren. Im Einzelhandel sei es für Investoren schwieriger. So genannte Community-Center mit Supermarkt könnten für gute Renditen sorgen, meint Prudential. nks

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%