Der Versuchung aus dem Weg gehen
Der dressierte Gourmet

Eine Kreuzfahrt, die ist lustig, eine Kreuzfahrt die macht dick. Der Schiffskoch des Jahres 2004, Günther Kroack, gibt all jenen Urlaubern Tipps, die sich auch am letzten Tag ihrer Reise noch ungeniert an den Pool legen wollen.

Kreuzfahrtschiffe hat Albert X. gründlich satt: "Ich war einmal eine Woche auf einem Schiff unterwegs", murrt der die meiste Zeit schlanke Manager, "und hatte danach sechs Kilo zugenommen." Nun wachsen zwar nicht viele Passagiere derart über sich hinaus. Trotzdem ist der genussfreudige Albert X. längst nicht der Einzige, der den Verlockungen all der Buffets, Schlemmerecken und kulinarischen Inseln auf einem Luxusliner willenlos gegenübersteht.

Schiffskoch Günther Kroack kennt die Nöte der Passagiere. Sein Restaurant "Rossini" auf dem Kreuzfahrtschiff A?rosa Blu wurde gerade vom Aral Schlemmeratlas mit vier von fünf Kochlöffeln ausgezeichnet und zum Schiffsrestaurant des Jahres 2004 gekürt. Der 35-Jährige wiegelt Vorbehalte von Asketen ab: "Wir sind ja keine Schlankheitskurklinik. Wir sind dafür da, dass die Leute Spaß haben - und nicht gezwungen sind, sechs Kilo zuzunehmen." Der schlanke Koch kann nachvollziehen, dass sich auch Jasager am Buffet gegen Ende ihres Schiffsurlaubs noch an den Pool trauen wollen. Gourmet Günther Kroack gibt Passagieren auf Kreuzfahrt einige Tipps:

Im "Rossini" sind die Passagiere auf der richtigen Kalorienseite. Die mediterrane Küche des Restaurants begeistert Gourmets wie Gesundheitsfreaks, denn mediterran ist ein Synonym für wohltuendes Schmausen. Die Herz- und Kreislauf-Spezialisten unter den Medizinern empfehlen ihren Patienten diese Kost: schmackhafte Gemüse, leichte Saucen, Fisch. En passant kommen da ungesättigte Fettsäuren in farbenfrohen Gerichten daher. Kleiner Wermutstropfen: Das Rossini hat nur 68 Plätze und außerdem nur abends geöffnet. Wer schlank bleiben will, muss sich also noch etwas anderes einfallen lassen.

Fitmenüs, die in enger Abstimmung mit dem Spa?rosa, dem größten Fitnessanbieter auf den Weltmeeren, zusammengestellt werden, sind etwas für Menschen, die mit Genuss der Versuchung aus dem Weg gehen wollen. Da wird Butter und Sahne arm gekocht, es gibt eine Getreidemühle, Fitmüslis und Obstbuffets.



Seite 1:

Der dressierte Gourmet

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%