Der wichtigste Zins liegt weiter bei 4,75 Prozent
EZB lässt Leitzinsen wie erwartet unverändert

Zuletzt hatte die EZB-Spitze die Leitzinsen Anfang Oktober angehoben.

dpa FRANKFURT. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat am Donnerstag die Leitzinsen unverändert gelassen. Dies teilte die EZB nach den Beratungen der Währungshüter in Frankfurt mit.

In der Kreditwirtschaft war auch nicht mit einer Zinserhöhung gerechnet worden. Zuletzt hatte die EZB-Spitze die Leitzinsen Anfang Oktober angehoben. Der wichtigste Zins zur Beschaffung von Zentralbankgeld im Euroland liegt weiter bei 4,75 Prozent.

Auch die US-amerikanische Notenbank hatte am Mittwoch erwartungsgemäß ihre Leitzinsen nicht weiter erhöht. Der Zinssatz für Tagesgeld blieb bei 6,5 Prozent, der Diskontsatz bei 6,0 Prozent. Auf diesem Stand - dem höchsten seit neun Jahren - liegen die Leitzinsen seit Mitte Mai. Die US-Währungshüter verwiesen allerdings erneut auf andauernde Inflationsgefahren angesichts steigender Energiepreise.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%