Designierte FDP-Generalsekretärin sah sich selbst nie als "Quotenfrau"
Cornelia Pieper: Konsequente und energische Frau

Cornelia Pieper gilt als konsequente und energische Frau. Nicht zuletzt diesen Eigenschaften verdankt die 42-jährige Ostdeutsche die Nominierung zur FDP-Generalsekretärin. Dies ist der vorläufige Höhepunkt ihrer erfolgreichen Parteikarriere.

afp BERLIN. Die Dolmetscherin für Russisch und Polnisch ist seit 1995 nicht nur Landesvorsitzende der Liberalen in Sachsen-Anhalt, sondern profilierte sich in den vergangenen Jahren auch als stellvertretende Bundesvorsitzende und als Fraktionsvize der FDP im Bundestag. Dabei erwarb sie sich das Vertrauen des designierten Parteichefs Guido Westerwelle. Pieper gilt aber vor allem als Hoffnungsträgerin der FDP im Osten.

Als ostdeutsche "Quotenfrau" hat sich Pieper selbst aber nie verstanden. Gleichwohl steckte schon 1998 hinter ihrer Wahl zu einem der Stellvertreter von Fraktionschef Wolfgang Gerhardt im Bundestag auch das Kalkül der Parteispitze, sie könnte die Belange der Ostdeutschen glaubwürdig vertreten. Denn in den neuen Ländern sieht es für die Liberalen nach wie vor düster aus. Sie sitzen dort in keinem Landesparlament. Mit Pieper sehen die Liberalen nun die Chance, das Profil der FDP im Osten zu schärfen.

Bei ihrer künftigen politischen Arbeit kann Pieper, die verheiratet und Mutter eines Sohnes ist, auf ihre Erfahrungen in der Landes- und Bundespolitik bauen. Bereits seit fast vier Jahren ist sie FDP-Bundesvize. Dabei scheute sie sich auch nicht vor Kritik am Erscheinungsbild ihrer eigenen Partei und forderte schon mal, die Liberalen müssten ihre "Botschaft besser verkaufen". Dass sie das selbst kann, muss sie nun in ihrem neuen Amt selbst nachdrücklich unter Beweis stellen. Auch im Falle ihrer Wahl zur Generalsekretärin sieht Pieper einen Schwerpunkt ihrer Arbeit in Sachsen-Anhalt. Immerhin wurde sie dort erst Anfang April mit furiosen 97 Prozent als Landeschefin bestätigt. Nicht nur in ihrer Heimat gilt Pieper daher nach ihrer Nominierung für den "Generalsposten" bei der Bundes-FDP einmal mehr als Hoffnungsträgerin - in Sachsen-Anhalt aber wird bereits in einem Jahr ein neuer Landtag gewählt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%