Designkonferenz in Berlin
New Economy setzt auf Marken

Marken spielen auch im Internet-Zeitalter eine dominierende Rolle. Früh eingeführte und große Marken hätten in der New Economy allen Unkenrufen zum Trotz die besseren Chancen, da die Kunden in der Flut von Informationen nach Orientierung suchten, sagte der US-Internet-Experte Eli Noam am Donnerstag bei der Eröffnung der 4. Deutschen Designkonferenz in Berlin.

adx BERLIN. BDI-Präsident Hans-Olaf Henkel unterstrich aus diesem Anlass die Bedeutung von Design. Dies sei "eine lohnende Investition» für die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen und den Wirtschaftsstandort Deutschland."

Das Internet stellt nach Ansicht von IBM-Chefdesigner Lee D. Green eine große Chance und zugleich Herausforderung für die Pflege großer Marken da. Einerseits hätte das Online-Zeitalter zu mehr Chancengleichheit zwischen Newcomern und alteingesessenen Firmen geführt. Andererseits biete das World Wide Web gerade den eingeführten Unternehmen die Möglichkeit, ihre Werbebotschaften stärker zu differenzieren und auf einzelne Käuferschichten zuzuschneiden.

Ulli Mayer, Vorstandsmitglied von Deutschlands größtem Designbüro MetaDesign, unterstrich die Rolle von "corporate design" gerade vor dem Hintergrund der vielen Firmenzusammenschlüsse. "Harmonisierung, ohne dass die einzelnen Bestandteile ihre Identität verlieren, das ist unser Ziel." Aber auch für den Mittelstand sowie für die Unternehmen der neuen Bundesländer werde Design und Markenpflege immer wichtiger.

Bis Samstag diskutieren über 350 Teilnehmer und Referenten unter der Schirmherrschaft der Design-Initiative der Deutschen Wirtschaft über das Thema "Faszination der Marke - neue Herausforderungen an Markengestaltung und Markenpflege". Veranstalter der Konferenz ist das Internationale Design Zentrum Berlin (IDZ).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%