Detailliertes Angebot bis Ende Juli gewünscht
Interessenten für Bankgesellschaft Berlin

Für die angeschlagene Bankgesellschaft Berlin interessieren sich nach Angaben des Berliner Senats vier mögliche Käufer. Die Finanzberater des Landes hätten vier Interessenten über den Ablauf des Bieterverfahrens informiert, teilte die Finanzverwaltung am Mittwoch in Berlin mit.

Reuters BERLIN. Bis zum 24. Mai sollten diese wiederum dem Land Informationen zur Verfügung stellen, auf deren Grundlage über einen Zugang der Bieter zu den Datenräumen der Bank entschieden werde. Diese so genannte Datenraumphase solle ab Anfang Juni beginnen, damit die Bieter bis Ende Juli ein detailliertes Angebot vorlegen könnten.

Das japanische Brokerhaus Nomura hat am Mittwoch indes einen Zeitungsbericht dementiert, wonach es eine Übernahme der Bankgesellschaft erwägt. Als Interessenten sind bislang die US-Gruppe um den Banker Christopher Flowers sowie die Texas Pacific Group bekannt. Diese beiden hatten sich aber Anfang Mai zu einer Gruppe zusammen geschlossen. Interessiert ist weiter die Norddeutsche Landesbank im Verbund mit dem Deutschen Sparkassen und Giroverband. Die NordLB hält bereits einen Anteil von knapp elf Prozent an der Bankgesellschaft. 81 Prozent der Bank sind im Besitz des Landes Berlin.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%