Details nicht bekannt: Ölpreis steigt nach Berichten über brennende Ölfelder

Details nicht bekannt
Ölpreis steigt nach Berichten über brennende Ölfelder

Medienberichte über in Flammen stehende irakische Ölfelder haben am Donnerstagnachmittag nach Händlerangaben den Rohölpreis zeitweise deutlich steigen lassen, nachdem er am Morgen noch kräftig gefallen war.

Reuters LONDON. Gegen 17.50 Uhr MEZ kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseemarke Brent zur Lieferung im Mai mit 26,99 Dollar 0,24 Dollar mehr als noch am Vortag. US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld sagte, die USA hätten Hinweise und Berichte erhalten, wonach Irak drei bis vier Quellen angesteckt haben könnte. Der amerikanische Fernsehsender Fox News TV hatte über brennende Öl-Bohrfelder in der Nähe der Hafenstadt Basra berichtet.

Am Morgen war der Rohölpreis in Erleichterung über Aussagen der Ölexportnationen, man werde die Versorgung auch während des Krieges sicherstellen, noch deutlich gefallen. Berichten des TV-Senders Fox News zufolge stehen irakische Ölquellen in Flammen. Details wurden nicht genannt. Die USA hatten am frühen Morgen mit Luftangriffen auf Bagdad den seit langem angedrohten Krieg gegen Irak begonnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%