Deutlich höheres Ergebnis
Sanacorp profitiert 1999/2000 von Herba-Verkauf

Reuters PLANEGG. Der Pharmagroßhändler Sanacorp Pharmahandel AG wird im laufenden Geschäftsjahr 1999/ 2000 (30. Juni) nach eigenen Erwartungen ein deutlich höheres Ergebnis ausweisen. Der steuerfreie Verkauf der Beteiligung an der österreichischen Herba Chemosan Apotheker-AG und steigende Umsätze bei gleich bleibenden Kostenquoten stimmten optimistisch, erklärte das Planegger Unternehmen im Quartalsbericht, der am Freitag veröffentlicht wurde. Der Nettoumsatz habe im dritten Quartal (zum 30. März) trotz des starken Wettbewerbs im Pharmahandel mit 2,932 (2,941) Mill. DM nur leicht unter Vorjahr gelegen.

Das Ergebnis aus dem gewöhnlichen Geschäft stieg auf 108,5 (41,0) Mill. DM, der Sanacorp-Quartalsüberschuss auf 92,2 (24,9) Mill. DM.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%