Deutliche Kursgewinne
Hoffnung auf Konjunkturerholung treibt US-Börsen an

Die Hoffnung auf eine Erholung der US-Konjunktur und der Unternehmensgewinne hat an den US-Börsen am Mittwoch für deutliche Kursgewinne gesorgt. Die Aufwärtsbewegung werde vor allem von den Technologiewerten getragen, sagten Händler.

Reuters NEW YORK. Der Dow-Jones-Index notierte zum Handelsschluss 1,75 Prozent höher bei rund 8623 Zählern. Der Nasdaq-Index legte 3,26 Prozent auf rund 1419 Punkte zu. Der breiter gefasste S&P-500-Index stieg um 1,94 Prozent auf rund 914 Punkte. Ned Riley, Chefstratege bei State Street Global Advisors, sagte, unter anderem hätten die Prognose des Chipherstellers Analog Devices und die Investitionspläne des Computerkonzerns IBM die Hoffnungen der Anleger auf eine Erholung bei den Technologieausgaben gestärkt. "Die Anleger konzentrieren sich nicht auf das, was die Unternehmen jetzt sagen, sondern auf den Ausblick", sagte Andrew Baker, Vize-Präsident Nasdaq-Handel bei Wedbush Morgan.

Die Titel von Analog Devices kletterten rund 6,5 Prozent auf 29,81 Dollar. Das Unternehmen hatte seinen Gewinn im vierten Geschäftsquartal gesteigert und rechnet nach eigenen Angaben mit einer Geschäftsverbesserung in den kommenden zwei Quartalen. IBM-Aktien zogen rund 4,1 Prozent auf 81,61 Dollar an. Das Unternehmen hatte mitgeteilt, in den kommenden drei Jahren solle rund eine Milliarde Dollar des Forschungsbudgets aus dem Bereich Produktentwicklung in den Bereich Beratung und Dienstleistungen verlagert werden.

Besonders stark gewannen auch die im Dow-Jones-Index vertretenen Aktien des Finanzkonzerns J.P. Morgan Chase mit einem Plus von rund acht Prozent auf 23,72 Dollar. Die Titel waren damit der größte Gewinner bei den Standardwerten. Es gebe Spekulationen, dass eine Ratingagentur die Schulden des Unternehmens höher bewerten könne, sagten Börsianer. Analysten bezweifelten dies jedoch. Die Ratingagentur Moody's hatte erst im Oktober die Bewertung für die langfristigen Schulden des Konzerns gesenkt. Die Aktien des Finanzkonzerns Citigroup stiegen rund 3,7 Prozent auf 37,79 Dollar. Die Aktien des Kreditkartenkonzerns American Express legten rund 3,4 Prozent auf 38,54 Dollar zu.

Bei den Technologieaktien kletterten die Titel des weltgrößten Chipherstellers Intel um rund 5,5 Prozent auf 19,15 Dollar. Die Aktien des weltgrößten Chipausrüsters Applied Materials rückten um rund 5,2 Prozent auf 15,86 Dollar vor, die des Softwarekonzerns Microsoft rund 3,2 Prozent auf 56,62 Dollar. Im Blickpunkt der Investoren standen nach Händlerangaben die Titel des PC- und Drucker-Herstellers Hewlett-Packard, die im Vorfeld der nach Börsenschluss vorgelegten Quartalsbilanz rund 1,8 Prozent höher bei 16,85 Dollar geschlossen hatten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%