Deutliche Stellungnahme zum Amtsenthebungsverfahren
Estrada weist Korruptionsvorwürfe erneut scharf zurück

ap MANILA. In seiner bislang deutlichsten Stellungnahme zu dem gegen ihn eingeleiteten Amtsenthebungsverfahren hat der philippinische Präsident Joseph Estrada die erhobenen Korruptionsvorwürfe erneut zurückgewiesen. Er schwöre, keinen einzigen Cent aus illegalen Spielsalons erhalten zu haben, sagte Estrada am Freitag bei einem Besuch in einem Militärkrankenhaus: "Mein Gewissen ist rein. Ich verberge nichts vor unseren Soldaten und unseren Landsleuten." Dem Präsidenten wird unter anderem vorgeworfen, mehr als 400 Mill. Pesos (rund 20 Mill. Mark/10,3 Mill. Euro) von Betreibern illegaler Spielsalons angenommen zu haben.

Er sei bereit für ein Amtsenthebungsverfahren im Senat und der Überzeugung, dass die Wahrheit am Ende siegen werden, sagte Estrada. Das Abgeordnetenhaus hatte den Antrag zur Amtsenthebung am Montag an den Senat weitergeleitet, der jetzt darüber entscheiden soll. Das Verfahren soll vermutlich Anfang Dezember beginnen und könnte mehrere Monate dauern. Die Opposition fordert daher, Estrada müsse sein Amt freiwillig abgeben, um weiteren Schaden vom Land abzuwenden.

Estrada hatte vergangene Woche zum ersten Mal auf die Vorwürfe des Provinzgouverneurs Luis Singson reagiert, der erklärte, er habe im Auftrag des Präsidenten die landesweite Eintreibung von Bestechungsgeldern von Betreibern illegaler Spielsalons organisiert. Estrada sagte, er habe die Annahme der Bestechungsgelder verweigert. Singson habe das Geld aber dennoch einem seiner Anwälte übergeben, der es in eine Stiftung eingezahlt habe. Der Präsident wird auch beschuldigt, 130 Mill. Pesos aus Tabaksteuereinnahmen von Provinzen veruntreut zu haben.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%