Deutliche Umsatzzuwächse angekündigt
BfG-Bank sieht Senator-Aktie langfristig als Kauf

adx FRANKFURT. Die BfG-Bank empfiehlt die Aktie der Berliner Senator Entertainment AG nach wie vor zum Kauf. "Die Bilanz zum ersten Halbjahr war sehr erfreulich, lag aber im Rahmen unserer Erwartungen", sagte Analyst Stefan Kopp. Wichtiger seien die Ankündigungen von deutlichen Umsatz- und Ertragszuwächsen im zweiten Halbjahr. Genau dies wolle der Anleger hören. Kopp äußerte sich zuversichtlich, dass der Spielfilmproduzent und-vermarkter seine Ankündigungen auch einhalte. Das Unternehmen sei strategisch gut aufgestellt und verfüge über ein kompetentes Management.

Positiv sei die Internationalisierungsstrategie von Senator zu bewerten. Diese sei absolut richtig, und die Kassen seien für eine Fortsetzung der Expansion "gut gefüllt". Als Titel aus der Medienbranche, die ihre Lethargie überwunden habe und in Zukunft wieder stärkere Gewinne verzeichnen werde, sei der Wert langfristig ein sehr gutes Investment. Auf dem derzeitigen Kursniveau sei die Aktie äußerst günstig. Kurzfristig verfüge sie über ein Potenzial bis zu 22 Euro, da das Papier auf dem derzeitigen Niveau eine charttechnische Schwelle überwunden habe. Langfristig liege das Kursziel aus fundamentaler Sicht bei 30 Euro. Die EPS-Schätzungen liegen für das laufende Geschäftsjahr bei 0,43 Euro, für 2001 bei 0,94 Euro und für 2002 bei 1,10 Euro pro Aktie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%