Deutliche Zuwachsraten bis Jahresende erwartet
Splendid Medien macht mehr Umsatz mit Filmlizenzen

Aufgrund eines steigenden Investitionsvolumens sank das 9-Monats-Ebit des Medienunternehmens auf 3,2 Mill. DM.

dpa/afx KÖLN. Die Splendid Medien AG hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von 3,2 Mill. DM erzielt. Dies teilte das am Neuen Markt notierte Medienunternehmen am Montag in Köln mit. Wie eine Sprecherin der Splendid Medien AG sagte, lag das Ebit im entsprechenden Vorjahreszeitraum noch bei 5,89 Mill. DM.

Grund für den Rückgang beim Vorsteuerergebnis seien die höheren Investitionen, erläuterte die Sprecherin. Im Berichtszeitraum habe das Investitionsvolumen bei 74,3 Mill. DM gelegen, im entsprechenden Vorjahreszeitraum seien es 24,8 Mill. DM gewesen, sagte sie.

Der Umsatz kletterte um 44,8 % auf 48,2 Mill. DM. Der Hauptumsatzträger sei mit 38,6 Mill. DM der Geschäftsbereich Filmlizenzen gewesen. Er habe im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 68 % zugenommen. Mehr als 70 % des Umsatzes erzielte das Unternehmen den Angaben zufolge im Ausland.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) übersteige mit 38,1 Mill. DM den Wert des Vorjahreszeitraums um 65,9 %. Das DVFA-Ergebnis sei um 163,7 % auf 10,7 Mill. DM gestiegen. Auf dieser Basis liege die Umsatzrendite bei 22,2 %. Das DVFA-Ergebnis pro Aktie betrage 1,20 DM. Bis zum Jahresende erwartet Splendid deutliche Zuwachsraten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%