Deutlicher Ergebnisrückgang
Trübe Aussichten bei MG Technologies

Der Frankfurter Chemie- und Anlagenbaukonzern MG technologies hat im zweiten Quartal deutlich weniger verdient als ein Jahr zuvor und rechnet auch für das Gesamtjahr angesichts der trüben Konjunktur mit einem eher schwachen Ergebnis.

Reutes FRANKFURT. Der Konzerngewinn sei im zweiten Quartal 2001/2002 um 47,5 Prozent auf 26,2 Mill. Euro zurückgegangen, teilte die mg am Mittwoch in Frankfurt mit. Das um Sondereffekte bereinigte Vorsteuerergebnis sei auf 56,1 Mill. Euro gesunken nach 65,4 Mill. ein Jahr zuvor. Der Umsatz habe indes auf 2,162 Mrd. Euro zugenommen nach 2,126 Mrd. Euro im Vorjahresquartal. Analysten hatten im Durchschnitt mit einem etwas geringen Umsatz von 2,060 Mrd. Euro gerechnet. Im ersten Halbjahr betrage das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Steuern 106,3 Mill. Euro, was einem Rückgang von 14,1 Prozent entspreche.

Ausblickend hieß es, angesichts der anhaltenden Rezession sei der 14-prozentige Ergebnisrückgang ein Erfolg. Die mg werde hart daran arbeiten, die Ergebnisentwicklung auf dem bisherigen Niveau zu halten. Konkrete Zahlenprognosen wurden nicht genannt. Die mg erwarte bis zum Ende des Geschäftsjahres keine durchgreifende Besserung der Konjunktur.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%