Deutlicher Gewinnanstieg
Paul Hartmann kommt groß raus

Die durch "Fixies"-Windeln und Mullbinden bekannte Paul Hartmann AG aus Heidenheim hat ihren Umsatz im abgelaufenen Jahr erneut erhöht und den Gewinn um mehr als die Hälfte gesteigert.

Reuters HEIDENHEIM. Der Konzernumsatz sei um zehn Prozent auf 1,27 Milliarden Euro gewachsen, der Jahresüberschuss habe sich nach vorläufigen Zahlen auf 23,1 (2001: 14,9) Millionen Euro verbessert, teilte der Hersteller von Verbandmaterial und Hygieneprodukten am Mittwoch mit. Am stärksten wuchs die Pflege-Sparte, die beim Umsatz um 17 Prozent zulegte und damit zum größten Unternehmensbereich avancierte. Hartmann hatte 2001 den Arzneimittel-Hersteller Kneipp-Werke in Würzburg zu 80 Prozent übernommen und zurück in die schwarzen Zahlen geführt.

Zu dem Umsatz- und Gewinnwachstum habe auch die zunehmende Internationalisierung des Unternehmens mit 10 000 Mitarbeitern beigetragen, hieß es. Mehr als die Hälfte des Umsatzes komme inzwischen aus dem Ausland. Hartmann ist im Freiverkehr der Frankfurter Börse notiert, 75 Prozent des Grundkapitals sind aber in festen Händen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%