Deutlicher Gewinnrückgang
AMB Generali brechen die Gewinne weg

Nach einem Gewinneinbruch in den ersten neun Monaten erwartet der Versicherer AMB Generali Holding auch im Gesamtjahr ein deutlich geringeres Konzernergebnis als im Vorjahr. Bei den Beiträgen rechnet der drittgrößte Erstversicherer in Deutschland dagegen in diesem Jahr mit einem Wachstum von rund vier Prozent.

Reuters AACHEN. Trotz des deutlichen Ergebnisrückgangs werde in diesem Jahr voraussichtlich ein Gewinn erzielt, teilte die zum italienischen Generali-Konzern gehörende Gesellschaft am Mittwoch mit. In den ersten neun Monaten fiel der Konzerngewinn vor Steuern auf 77 Millionen von 430 Millionen Euro vor Jahresfrist. Der Konzerngewinn nach Steuern sank in dem Zeitraum auf fünf Millionen Euro von zuvor 234 Millionen Euro. Ursache für den Rückgang seien die dramatischen Einbrüche an den Aktienmärkten, die die Erträge aus Kapitalanlagen netto auf 214 Millionen Euro von zuvor 2,118 Milliarden Euro schrumpfen ließen.

Die Gesamtbeiträge stiegen in den ersten neun Monaten allerdings um 4,3 Prozent auf 8,768 Milliarden Euro. Entscheidend habe dazu erneut die Deutsche Vermögensberatung (DVAG) mit ihrer Vertriebskraft beigetragen. Auch die Kooperation mit der Commerzbank entwickele sich positiv, hieß es weiter.

AMB Generali hatte bereits bei der Vorlage des Halbjahresberichts im August mitgeteilt, dass das Vorjahresergebnis von 315,7 Millionen Euro 2002 nur schwerlich erreicht werde. Das Beitragswachstum im Gesamtjahr hatte der Konzern im August zwischen vier und fünf Prozent gesehen. Die AMB-Aktie fiel nach Vorlage der Zahlen um fast sieben Prozent auf 57,00 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%