Deutlicher Gewinnrückgang um mehr als zehn Prozent
Honda-Gewinn vom starken Yen belastet

Reuters TOKIO. Der japanische Autokonzern Honda Motor Co hat im ersten Halbjahr 2000/2001 nach eigenen Angaben aufgrund des starken Yen einen deutlichen Gewinnrückgang verbucht. Bei einem Umsatz von 3,05 (3,03) Trillionen Yen fiel der Reingewinn im Konzern nach Angaben des Unternehmens vom Mittwoch um mehr als zehn Prozent auf 121,91 (136,38) Milliarden Yen. Der starke Yen habe auch das Umsatzwachstum gedämpft, sagte Vizepräsident Koichi Amemiya. "Hätte es keinen Yen-Anstieg gegeben, wäre der Umsatz um 8,4 Prozent gestiegen", sagte er. Tatsächlich waren es nur 0,6 Prozent.

Auch im Gesamtjahr werde der starke Yen den Gewinn belasten, erklärte Japans zweitgrößter Autohersteller, der 90 Prozent seines Betriebsgewinns in Nordamerika erzielt und deshalb Schwankungen des Yen zum Dollar besonders stark ausgesetzt ist. Ein Analyst sagte, es habe bei den Ergebnissen keine Überraschungen gegeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%