Deutlicher Rückgang bei Kapitalerträgen
Reingewinn der Zurich-Gruppe geht um ein Viertel zurück

dpa ZÜRICH. Der Schweizer Versicherungs- und Finanzdienstleistungskonzern Zurich Financial Services Group weist im 1. Halbjahr 24 % weniger Reingewinn aus als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die Kapitalerträge seien auf Grund einer an längerfristigen Gewinnen ausgerichteten Anlagepolitik markant zurückgegangen, teilte das Unternehmen heute in Zürich mit. Der Reingewinn lag bei 1,3 Mrd. $ (1,5 Mrd. Euro/2,9 Mrd. DM).

Allerdings weist die Zurich erstmals den so genannten nachhaltigen Gewinn aus, der nicht aktuell erzielte Kapitalgewinne, sondern einen mehrjährigen Durchschnitt berücksichtigt. Auf dieser Basis stieg der Gewinn um 21 % auf 1,1 Mrd. $. In den vergangenen Jahren war der Reingewinn auf Grund außerordentlich guter Kapitalerträge stark gewachsen. Das Unternehmen zeigte sich mit dem Ergebnis zufrieden, Analysten weniger. Die Aktie wurde heute Morgen knapp zweieinhalb Prozent tiefer bewertet.

Die Bruttoprämien stiegen einschließlich der Beträge mit Anlagecharakter um zwei Prozent auf 25,4 Mrd. $. Der Gesamtbetrag der verwalteten Vermögen legte um 4,5 % auf 435,3 Mrd. $ zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%