Deutlicher Umsatzanstieg erwartet
GPC Biotech weitet Betriebsverlust

Das Biotechnologieunternehmen GPC Biotech AG hat im dritten Quartal nach deutlich höheren Verwaltungsaufwendungen den Betriebsverlust leicht ausgeweitet.

Reuters MÜNCHEN. Der Verlust vor Steuern und Zinsen (Ebit) sei auf 9,0 (Vorjahresperiode 8,8) Mill. Euro gestiegen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Den Umsatz nannte das Biotechnologie-Unternehmen mit 5,1 (3,5) Mill. Euro. Nach Steuern ging der Fehlbetrag leicht auf 7,6 (7,8) Mill. Euro zurück. Der Verlust je Aktie verringerte sich im Quartal auf 0,37 (0,42) Euro.

GPC teilte mit, der allgemeine Verwaltungsaufwand sei auf 3,0 (2,3) Mill. Euro gestiegen. Grund seien "die gesteigerten Unternehmensaktivitäten". Außerdem habe GPC zwei Mill. Euro für die Lizenz und die Entwicklungsvereinbarung des Krebsmedikaments Satraplatin nicht in die Bilanz genommen, sondern im dritten Quartal vollständig als Aufwand verbucht. GPC bezifferte seinen Liquiditätsbestand zum Ende des dritten Quartals auf 121,2 Mill. Euro. Im bisherigen Jahresverlauf habe der Mittelabfluss 21,8 Mill. Euro netto betragen.

Vorstandschef Bernd Seizinger erklärte der Mitteilung zufolge, GPC bestätige seinen bisherigen Ausblick für das Gesamtjahr. Nach früheren Angaben erwartet GPC für 2002 einen Umsatzanstieg von 50 % auf 21 Mill. Euro und einen Verlust von 30 bis 35 Mill. Euro.

GPC Biotech setzt auf Allianzen mit anderen Unternehmen sowie auf die Entwicklung eigener Medikamente. Dabei konzentriert sich die Firma immer mehr auf Arzneimittel zur Behandlung von Krebs. GPC hat bereits eine Reihe pharmazeutischer Allianzen geschlossen, darunter mit Aventis Pharma und Boehringer Ingelheim. Das wichtigste Bündnis davon ist das mit dem Pharma- und Spezialchemiekonzern Altana, der seit November 2001 mit 8,3 % an GPC beteiligt ist.

Die GPC-Aktie stieg am Dienstag in einem freundlichen Marktumfeld um mehr als vier Prozent auf 2,90 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%