Archiv
Deutsche Aktien eröffnen schwächer

Einen Tag vor einer möglichen Zinsentscheidung der europäischen Zentralbank (EZB) haben die deutschen Standardtitel im Sog der schwächeren US-Börsen am Mittwoch im Minus eröffnet.

dpa FRANKFURT/MAIN. Während die deutschen Standardwerte im Dax in den ersten Handelsminuten um 0,61 % auf 5276 Punkte nachgaben, büßte am Neuen Markt der Auswahlindex Nemax 50 0,61 % auf 1087 Stellen ein. Nahezu unverändert präsentierte sich der M-Dax für die 70 mittelgroßen Standartwerte: Das Barometer notierte mit 4663 Punkten nahezu unverändert mit 0,02 % im Plus.

"Das Handelsvolumen dürfte bis Anfang September auch weiterhin gering sein," erklärte ein Frankfurter Händler. Zudem würden die Zahlen zum amerikanischen Bruttoinlandsprodukt bekannt gegeben. Davor wolle sich niemand sehr engagieren.

Wenige Minuten nach Börseneröffnung wurde die Liste der Dax- Gewinner von den Aktien der Deutschen Lufthansa, die 1,54 % auf 17,13 ? anzogen, und von der Deutschen Telekom angeführt: Die T-Aktie rückte um 0,57 % auf 17,59 ? vor. Technologietitel gehörten am Morgen zu den Verlierern: Siemens fielen um 1,26 % auf 58,51 ?. Verluste gab es auch für die Aktie von Infineon.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%