Deutsche Aktien folgen negativen Vorgaben aus den USA und Fernost
Dax eröffnet leichter

Die deutschen Aktien sind mit Kursverlusten in die neue Woche gestartet. SAP führt die Liste der Kursverlierer an.

dpa FRANKFURT/MAIN. Die deutschen Aktien sind am Montag mit Kursverlusten in die neue Woche gestartet. Damit folgte der deutsche Aktienmarkt den negativen Vorgaben aus den USA und Fernost. Der deutsche Aktienindex Dax gab in den ersten Handelsminuten 0,58 % auf 6 599,53 Zähler nach.

Am Neuen Markt verlor der Nemax 50 2,88 % auf 2 538,14 Punkte. Der M-Dax, der die 70 größten Nebenwerte umfasst, pendelte um seinen Freitagsschluss bei 4 810,08 Zählern. Die Liste der Kursverlierer führte die Aktie des Softwareunternehmens SAP an. Das Papier büßte 2,38 % auf 197 Euro ein. Die BMW-Aktie kletterte hingegen um 1,45 % auf 38,50 Euro.

Im Sog der schwachen US-Computerbörse Nasdaq kamen vor allem Technologietitel im Dax unter die Räder. Die Aktie des Softwareunternehmens SAP büßte 2,38 % auf 197,00 Euro ein. Das Papier der Siemens-Halbleitertochter Infineon verbilligte sich um 1,73 % auf 44,30 Euro. Siemens gaben 0,77 % auf 151,22 Euro. Auch der Titel des elektronischen Bauelementeherstellers Epcos verlor 1,17 % auf 89,50 Euro.

Nach Vorlage der vorläufigen Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2000 hat die Aktie des Sportartikelherstellers adidas-Salomon deutlich nachgegeben. Das Papier verbilligte sich um 1,14 % auf 71,18 Euro. Auch die Commerzbank wird im Laufe des Tages Zahlen vorlegen. Der Titel legte um 0,83 % auf 31,54 Euro zu.

Für Aufsehen sorgte die Deutsche Börse: Sie feiert am heutigen Montag ihr Börsendebut. Der Ausgabepreis von 335 Euro lag am oberen Ende der "Bookbuilding"-Spanne, das Papier war 23-fach überzeichnet gewesen. Der Titel kostete in den ersten Handelsminuten 362 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%