Deutsche Aktien legen Rückwärtsgang ein
Dax gibt nach

Die deutschen Aktien haben am Freitag überwiegend den Rückwärtsgang eingelegt. Bei geringen Umsätzen fiel der Leitindex Dax zum Mittag um 0,67 % auf 6 082 Punkte.

dpa/rtr FRANKFURT/MAIN. Am Neuen Markt fiel der Nemax 50 um 1,68 % auf 1 727 Zähler. Beim MDax der 70 mittelgroßen Werte war die Stimmung dagegen freundlich. Das Barometer lag 0,19 % fester bei 4 737 Stellen.

"Es ist nichts los", sagte ein Händler in Frankfurt. "Wir warten alle auf die Arbeitsmarktdaten aus Amerika." Die US-Zahlen für den Monat Mai sollten am Nachmittag veröffentlicht werden. Im deutschen Handel gebe es keine großen Unternehmensgeschichten. Vielmehr wirkten die Meldungen der vergangenen Tage nach. "Bei einzelnen Titeln dürfte es sich auch um Gewinnmitnahmen handeln."

Nach ihrem Höhenflug vom Vortag büßten die Papiere von Thyssen-Krupp 2,08 % auf 17,40 Euro ein. Auch die T-Aktie der Deutschen Telekom gab ihre Vortagesgewinne teils wieder ab und verbilligte sich um 0,81 % auf 24,40 Euro.

Vor allem die Technologie-Titel standen auf der Verkaufsliste. Der Hersteller von Handybauteilen Epcos musste - allerdings bei niedrigen Umsätzen - ein Minus von 2,62 % auf 70,60 Euro einstecken. Siemens -Papiere verloren 1,72 % auf 83,26 Euro.

Die Aktie des Spezialchemie-Unternehmens Degussa dominierte die kurze Gewinnerliste und legte 1,54 % auf 34,20 Euro zu. Ein Duo, das schon am Vortag glänzte, sicherte sich auch zum Wochenende eine Platz unter den Gewinnern: Allianz verteuerten sich leicht um 0,86 % auf 333,01 Euro, die Dresdner Bank um 0,38 % auf 52,30 Euro.

Kursverluste verzeichneten die Werte des Technologiesektors, was sich nach Händleraussagen negativ auf den Gesamtmarkt auswirkte. Epcos-Titel fielen um 2,3 % auf 70,84 ?, SAP-Vorzüge um rund zwei Prozent auf 164,35 ?. Die Aktien von Siemens und deren Halbleitertochter Infinion lagen mit 1,7 beziehungsweise 1,25 % im Minus.

Die Anteilsscheine des Maschinenbau- und Nutzfahrzeugkonzerns MAN gaben um 1,81 % auf 27,74 Euro nach. MAN hatte auf der Hauptversammlung am Freitag mitgeteilt, trotz der weiteren Verlangsamung des Umsatz- und Auftragswachstums im April ein baldiges Ende seines Gewinnrückgangs zu erwarten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%