Archiv
Deutsche Aktien zum Handelsbeginn fest erwartet

Die guten Vorgaben aus den USA dürften für einen Kursanstieg sorgen, erwarten Händler. Die Comroad-Aktie wird wieder gehandelt.

rtr FRANKFURT. Nach den deutlichen Kurszuwächsen an den Börsen in New York im späten Verlauf dürften die deutschen Aktienwerte nach Einschätzung von Händlern am Donnerstag ebenfalls fest in den Handel starten. Börsianer verwiesen allerdings darauf, dass die freundliche Tendenz der US-Börsen nicht fundamental begründet gewesen sei. "Das war hauptsächlich eine technische Reaktion nach den letzten Verlusten", sagte ein Frankfurter Händler. "An der Situation selbst hat sich nichts geändert", fügte er hinzu und verwies auf die Sorgen um mutmaßlich unsaubere Bilanzierungspraktiken bei US-Unternehmen nach dem Enron-Skandal und um die hohen Schulden der Telekom-Konzerne, die in den jüngsten Tagen die Kurse stark belastet hatten. <üp>Die vorbörslichen Indikationen einiger Bankhäuser sahen den Deutschen Aktienindex (Dax) zum Handelsstart mit Kursaufschlägen um bis zu 1,5 %. Die Citibank berechnete ihn mit 4851 Punkten, nachdem er am Mittwoch bei 4780 Zählern geschlossen hatte. Die Indikationen der Deutschen Bank lagen bei 4850 Zählern, das Handelshaus Lang & Schwarz sieht den Index bei 4851 Punkten. Die Indikationen der Citibank für den Nemax50 lagen vor Handelsbeginn bei 963 Punkten, nachdem der Blue-Chip-Index des Neuen Marktes bei 945 Zählern aus dem Handel gegangen war. Lang & Schwarz berechnete den Nemax50 mit 963 Punkten.

Eindeckungskäufe von zuvor getätigten Leerverkäufen hatten nach Angaben von Händlern die Börsen in Amerika nach deutschem Handelsschluss um bis zu zwei Prozent steigen lassen. Beim so genannten Short Selling spekulieren Marktteilnehmer mit Leerverkäufen auf fallende Kurse. Dabei leihen sich die Investoren Papiere, die sie verkaufen. Wenn der Kurs wie erwartet fällt, kaufen sie die Papiere zu dem günstigeren Kurs am Markt ein und machen so Gewinn. Der Dow Jones gewann rund zwei Prozent auf 9941 Zähler, der technologielastige Nasdaq-Index legte 1,43 % auf 1775 Punkte zu.

Weitere Impulse dürften nach Einschätzung von Marktteilnehmern von den am Nachmittag erwarteten Konjunkturdaten aus den USA kommen. "Vielleicht kommt dann etwas mehr Bewegung in den Markt", sagte ein Börsianer und verwies darauf, dass die Nachrichtenlage von Seiten der Unternehmen recht dünn sei. Gegen 16.00 Uhr (MEZ) werden unter anderem die Frühindikatoren aus den USA erwartet, von denen Investoren sich Aufschluss über die weitere Entwicklung der Konjunktur erhoffen.

Am Neuen Markt könnten die Titel von D.Logistics weiter unter Druck stehen, nachdem das Unternehmen am Donnerstag mitgeteilt hatte, nach der drastischen Verfehlung seiner Gewinnprognose für 2001 nun auch in finanzielle Schwierigkeiten geraten zu sein.

Die am Mittwoch vom Handel ausgesetzten Aktien des Telematik-Anbieters Comroad werden nach Angaben der Deutschen Börse am Donnerstag wieder gehandelt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%