Archiv
Deutsche Anleihen: Bund-Future legt weiter zu

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben sich amMittwochmorgen wegen der positiven Stimmung am US-Rentenmarkt weiter erholt. Derrichtungsweisende Euro-Bund-Future stieg bis 9.00 Uhr um 0,04Prozent auf 112,64 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe sank um0,011 Zähler auf 4,310 Prozent. "Getrieben durch die guten US-Vorgaben dürfteder Bund-Future am Mittwoch weiteres Aufwärtspotenzial haben", heißt es imTagesausblick der Düsseldorfer Bank HSBC Trinkaus & Burkhardt, "der nächsteWiderstand wartet bei 112,92 Zählern."

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben sich amMittwochmorgen wegen der positiven Stimmung am US-Rentenmarkt weiter erholt. Derrichtungsweisende Euro-Bund-Future stieg bis 9.00 Uhr um 0,04Prozent auf 112,64 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe sank um0,011 Zähler auf 4,310 Prozent. "Getrieben durch die guten US-Vorgaben dürfteder Bund-Future am Mittwoch weiteres Aufwärtspotenzial haben", heißt es imTagesausblick der Düsseldorfer Bank HSBC Trinkaus & Burkhardt, "der nächsteWiderstand wartet bei 112,92 Zählern."

Am Dienstag war der Bund-Future nach einer Rede des US-Notenbankchefs AlanGreenspan erst unter Druck geraten, konnte sich aber schnell wieder erholen unddrehte zum Tagesausklang ins Plus. Nach Einschätzung von Händlern rechnenMarktteilnehmer nach der Rede Greenspans mit einer schnelleren Abfolge vonZinsschritten durch die US-Notenbank als bisher.

Nach Einschätzung der Commerzbank spricht das fundamentale Umfeld weiter fürniedrigere Kurse. "Die in dieser Woche anstehenden wenigen Konjunkturdatenstützen diese aber nicht zwingend", schreibt Commerzbank-Rentenexperte PeterMüller in einer Studie. Am Donnerstag könnten zudem die Kurse im Vorfeld derUS-Erzeugerpreise und aufgrund der geschlossenen US-Rentenmärkte am Freitagunter Druck geraten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%