Archiv
Deutsche Anleihen: Entspannung am Ölmarkt setzt Renten unter Druck

Die Entspannung am Ölmarkt hat den deutschen Rentenmarkt am Montag unter Druck gesetzt. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future gab bis 17.22 Uhr um 0,07 Prozent auf 115,28 Punkte nach. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe kletterte um 0,0 016 Zähler auf 4,030 Prozent.

dpa-afx FRANKFURT. Die Entspannung am Ölmarkt hat den deutschen Rentenmarkt am Montag unter Druck gesetzt. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future gab bis 17.22 Uhr um 0,07 Prozent auf 115,28 Punkte nach. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe kletterte um 0,0 016 Zähler auf 4,030 Prozent.

Der US-Ölpreis war am New Yorker Warenterminmarkt Nymex wieder unter die psychologisch wichtige Marke von 50 Dollar gerutscht, nachdem am Freitag mit 50,12 Dollar noch ein neuer Rekordschlussstand erreicht worden war. Im Sog der Entspannung am Ölmarkt hatten die Aktienmärkte deutliche Kursgewinne verbucht.

Erst am Freitag steht mit dem US-Arbeitsmarktbericht für September die wichtigste Konjunkturzahl der Woche auf dem Veröffentlichungsprogramm. Angesichts der schweren Wirbelstürme dürfte der Beschäftigungszuwachs nach unten verzerrt sein, heißt es bei Händlern. Bis zur Veröffentlichung der Arbeitsmarktdaten dürften der Öl- und Aktienmarkt das Geschehen am Rentenmarkt weiter prägen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%