Archiv
Deutsche Anleihen: Etwas Fester - Neue Höchststände beim Ölpreis stützen

Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Mittwoch in Folge des hohen Ölpreises gestiegen. Der richtungsweisende Euro-Bund Future stieg bis Handelsschluss um 0,07 Prozent auf 115,68 Punkte. Die Rendite sank auf 3,989 Prozent.

dpa-afx FRANKFURT. Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Mittwoch in Folge des hohen Ölpreises gestiegen. Der richtungsweisende Euro-Bund Future stieg bis Handelsschluss um 0,07 Prozent auf 115,68 Punkte. Die Rendite sank auf 3,989 Prozent.

Der hohe Ölpreis und die Befürchtung einer Abschwächung der Weltwirtschaft stützten die Festverzinslichen. Es handle sich um ein günstiges Umfeld für weitere Kursgewinne bei Anleihen, sagte Tobias Hartmann, Analyst bei Commerzbank Securities. Mit 51,80 Dollar erreichte der Preis für ein Barrel (159 Liter) zur Novemberauslieferung am Mittwoch in New York einen neuen Rekord. Am Vortag war die 51-Dollar-Marke überschritten worden.

Die Aufstockung der Bundesobligationen um rund 4,5 Mrd. Euro habe den Markt kaum bewegt, sagten Händler. Der Tender ist mit einer Durchschnittsrendite von 3,31 Prozent zugeteilt worden. Insgesamt habe der Markt aber weiterhin vor dem am Freitag zur Veröffentlichung anstehenden Arbeitsmarktbericht eine abwartende Haltung angenommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%