Archiv
Deutsche Anleihen: Etwas fester - schwacher US-Arbeitsmarktbericht erwartet

(dpa-AFX) Frankfurt - Die Kurse deutscher Anleihen sind am Mittwoch in Erwartung eines schwachen US-Arbeitsmarktberichts gestiegen. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future < Fgbl092004f.DTB > kletterte bis 14.50 Uhr um 0,07 Prozent auf 114,60 Punkte. Zwischenzeitlich hatte der Bund-Future ein Kontrakthoch von 114,57 Punkten erreicht. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel um 0,001 auf 4,139 Prozent.

(dpa-AFX) Frankfurt - Die Kurse deutscher Anleihen sind am Mittwoch in Erwartung eines schwachen US-Arbeitsmarktberichts gestiegen. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future < Fgbl092004f.DTB > kletterte bis 14.50 Uhr um 0,07 Prozent auf 114,60 Punkte. Zwischenzeitlich hatte der Bund-Future ein Kontrakthoch von 114,57 Punkten erreicht. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel um 0,001 auf 4,139 Prozent.

Der Anstieg des Bund-Futures sei so nicht zu erwarten gewesen, sagte Anleihenexperte Ralf Welge von der Commerzbank. Die Entwicklung zeige, dass der Markt an diesem Freitag einen enttäuschenden Arbeitsmarktbericht erwarte. Zudem laste der hohe Ölpreis auf der Konjunktur und stütze die Festverzinslichen.

Die in Europa veröffentlichten Konjunkturdaten hätten für den Anleihenmarkt hingegen keine Rolle gespielt. Auch der am Nachmittag zur Veröffentlichung anstehende ISM-Einkaufsmanagerindex für den US-Dienstleistungssektor dürfte den Markt laut Welge "kaum bewegen".

So sei der am Montag veröffentlichte Indikator für das verarbeitende Gewerbe vom Markt bereits weitgehend ignoriert worden. Der Indikator sei in jüngster Zeit bereits sehr kräftig gestiegen, stehe aber ein "bisschen alleine da". Der Markt mache sich zunehmend Sorgen um den privaten Verbrauch in den USA. Entscheidend für den privaten Verbrauch sei, dass die Menschen Arbeit finden. Daher sei der Arbeitsmarktbericht von herausgehobener Bedeutung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%