Archiv
Deutsche Anleihen: Etwas schwächer - Gesunkene Ölpreise belasten

Der sinkende Ölpreis hat die Kurse deutscher Anleihen am Mittwoch gedrückt. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future verlor am Nachmittag 0,10 Prozent auf 116,35 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen stieg um 0,04 Punkte auf 3,917 Prozent.

dpa-afx FRANKFURT. Der sinkende Ölpreis hat die Kurse deutscher Anleihen am Mittwoch gedrückt. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future verlor am Nachmittag 0,10 Prozent auf 116,35 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen stieg um 0,04 Punkte auf 3,917 Prozent.

"Die treibende Kraft am Anleihemarkt ist einmal mehr der Ölpreis", sagte Anleihen-Analyst Gernot Griebling von der LBBW. "Sobald der Ölpreis sinkt, fallen auch die Anleihenkurse reflexartig." Der Markt interpretiere hohe Ölpreise als Risiko für die künftige Konjunkturentwicklung und nicht als Ausdruck einer gut laufenden Weltkonjunktur. Fallende Ölpreise ließen deshalb auch die Kurse der Festverzinslichen sinken.

Am Mittwoch gab der Preis für ein Barrel (159 Liter) der US-Referenzsorte WTI deutlich nach und lag am Nachmittag bei 51,85 Dollar. Am Dienstag hatte der Preis mit 54,45 Dollar ein neues Allzeithoch erreicht.

Neue Impulse für den Rentenmarkt erwartet Griebling in den nächsten beiden Tagen von US-Konjunkturdaten. Veröffentlicht werden unter anderem die Handelsbilanz, die Einzelhandelsumsätze und die Industrieproduktion.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%