Archiv
Deutsche Anleihen: Fester - US-Verbrauchervertrauen belastet nur kurzzeitigDPA-Datum: 2004-06-29 18:12:01

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Anleihen haben am Dienstag im späten Handel weiter im Plus notiert. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future < FGBL092004F.DTB > legte bis 18.00 Uhr um 0,06 Prozent auf 112,67 Punkte zu. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe sank um 0,005 Punkte auf 4,330 Prozent.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Anleihen haben am Dienstag im späten Handel weiter im Plus notiert. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future < FGBL092004F.DTB > legte bis 18.00 Uhr um 0,06 Prozent auf 112,67 Punkte zu. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe sank um 0,005 Punkte auf 4,330 Prozent.

Ein besser als erwartet ausgefallenes US-Verbrauchervertrauen belastete die Festverzinslichen nur kurzeitige. Der Bund-Future sank zeitweise bis auf 112,45 Punkte um sich aber rasch wieder auf das Niveau vor Bekanntgabe der Daten zu steigen. "Die Zahlen zeigen, dass sich die US-Konjunktur ziemlich gut entwickelt", sagte ein Händler. Zudem sei die Erwartung auf eine Zinserhöhung in den USA weiter verstärkt worden. Der vom privaten Wirtschaftsforschungsinstitut Conference Board ermittelte Index für das Konsumentenvertrauen kletterte im Juni von 93,1 Punkten im Vormonat auf 101,9 Punkte.

Die Märkte hätten vor der Leitzinsentscheidung der US-Notenbank am Mittwoch eine abwartende Haltung eingenommen, sagten Händler. Experten erwarten eine Zinserhöhung um 0,25 Prozentpunkte auf 1,25 Prozent. Bei einer so deutlich vorbereiteten Leitzinserhöhung, richteten sich die Blicke ganz auf die Mitteilung der Fed, sagte Marc Chandler vom Bankhaus HSBC. Es gehe insbesondere darum, ob die Fed Andeutungen über das Tempo der Leitzinserhöhungen mache.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%