Archiv
Deutsche Anleihen: Fester wegen Ölpreis und japanischen Konjunkturdaten

Der hohe Ölpreis und das enttäuschende Wirtschaftswachstum in Japan haben die deutschen Anleihen am Freitag mit leichten Gewinnen starten lassen. Der richtungweisende Euro-Bund-Future legte bis 9.15 Uhr um 0,13 % auf 115,83 Punkte zu. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe verringerte sich um 0,019 Punkte auf 4,001 %.

dpa-afx FRANKFURT. Der hohe Ölpreis und das enttäuschende Wirtschaftswachstum in Japan haben die deutschen Anleihen am Freitag mit leichten Gewinnen starten lassen. Der richtungweisende Euro-Bund-Future legte bis 9.15 Uhr um 0,13 % auf 115,83 Punkte zu. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe verringerte sich um 0,019 Punkte auf 4,001 %.

Die Commerzbank sieht in den weiter anziehenden Ölpreisen und dem schwächer als erwartet ausgefallenem Wirtschaftswachstum in Japan positive Effekte für den Anleihenmarkt. Auch die am Nachmittag erwarteten US-Konjunkturdaten dürften einem weiteren Kursanstieg nicht im Wege stehen, hieß es. Die Commerzbank-Experten erwarten den Bund-Future im Tagesverlauf zwischen 115,65 bis 116,0 Punkten.

Die amerikanischen Ölpreise hatten am Donnerstagabend ein Rekordniveau erreicht. Der Preis für Öl zur Septemberauslieferung notierte zum Abschluss des regulären Handels am New Yorker Warenterminmarkt Nymex 44,50 $ je Barrel. Die japanische Wirtschaft wuchs im zweiten Quartal lediglich um 0,4 % zum Vorquartal, wie die Regierung am Freitag mitteilte. Volkswirte hatten hingegen 1,0 % prognostiziert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%