Archiv
Deutsche Anleihen: Kaum Bewegung vor der US-Zinsentscheidung

Vor der Zinsentscheidung der US-Notenbank am Abend hat der deutsche Anleihenmarkt am Dienstag kaum verändert tendiert. Die Anleger warten vor allem auf die Erklärung der amerikanischen Notenbanker im Anschluss der Zinsentscheidung, erklärten Händler den ruhigen Handel am Rentenmarkt.

dpa-afx FRANKFURT. Vor der Zinsentscheidung der US-Notenbank am Abend hat der deutsche Anleihenmarkt am Dienstag kaum verändert tendiert. Die Anleger warten vor allem auf die Erklärung der amerikanischen Notenbanker im Anschluss der Zinsentscheidung, erklärten Händler den ruhigen Handel am Rentenmarkt. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future notierte gegen 14.00 Uhr unverändert bei 119,29 Punkten. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe verlor um 0,016 Punkte auf 3,544 Prozent.

Volkswirte erwarten gemeinhin eine Zinserhöhung in den USA von 0,25 Prozentpunkte auf 2,25 Prozent. Damit würde das Zinsniveau in den Vereinigten Staaten erstmals seit über drei Jahren wieder das Zinsniveau in der Eurozone übersteigen. Auch bei der Erklärung der Fed im Anschluss an die Zinsentscheidung erwarten die Volkswirte der HSH Nordbank "keine gravierenden Änderungen" in der der Einschätzung der Lage der US-Wirtschaft. "Trotzdem wird natürlich jedes Wort der Zinsgewaltigen genauestens analysiert werden."

Neben der Zinsentscheidung sei aber auch die US-Handelsbilanz für Oktober für den Handel mit festverzinslichen Papieren von Interesse, schreiben die Experten der HSH Nordbank weiter. Vor allem durch die hohen Ölpreise im Oktober könnte das Defizit abermals anwachsen und dem Anleihenmarkt etwas Auftrieb verleihen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%