Archiv
Deutsche Anleihen: Kaum Bewegung vor Zinsentscheidung in den USA

Leichte Gewinnmitnahmen haben den deutschen Anleihenmarkt zum Wochenbeginn nach Einschätzung von Experten nur zeitweise unter Druck setzten können. Im frühen Nachmittagshandel habe der richtungsweisende Euro-Bund-Future am Montag die leichten Verluste wieder wettgemacht.

dpa-afx FRANKFURT. Leichte Gewinnmitnahmen haben den deutschen Anleihenmarkt zum Wochenbeginn nach Einschätzung von Experten nur zeitweise unter Druck setzten können. Im frühen Nachmittagshandel habe der richtungsweisende Euro-Bund-Future am Montag die leichten Verluste wieder wettgemacht. Bis 14.15 Uhr stieg der Future um 0,01 Prozent auf 119,21 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe gab um 0,008 Punkte auf 3,55 Prozent nach.

Der deutsche Rentenmarkt verharre nach wie vor auf einem hohen Niveau über der Marke von 119 Punkten, hieß es von Anleihenexperten der Commerzbank. Der Aufwärtstrend sei weiterhin intakt und die Rekordmarke von 120 Punkte bleibe in Reichweite. Die Abschwächung der Wirtschaft in der Eurozone und die Aussicht auf weitere Zinserhöhungen der US-Notenbank würden den Handel mit deutschen Anleihen unterstützen, sagten die Experten.

Für die morgen angesetzte Zinsentscheidung der US-Notenbank erwarten Volkswirte einhellig eine Anhebung der Leitzinsen um 0,25 Prozentpunkte auf 2,25 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%