Archiv
Deutsche Anleihen: Kaum verändert

Die Kurse deutscher Anleihen haben am Mittwoch im späten Handel einen Großteil ihrer Verluste wieder wett gemacht. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum Abend um 0,03 Punkte auf 117,93 Punkte, nachdem er zwischenzeitlich bis auf 117,65 Punkte nachgegeben hatte.

dpa-afx FRANKFURT. Die Kurse deutscher Anleihen haben am Mittwoch im späten Handel einen Großteil ihrer Verluste wieder wett gemacht. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum Abend um 0,03 Punkte auf 117,93 Punkte, nachdem er zwischenzeitlich bis auf 117,65 Punkte nachgegeben hatte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg um 0,005 Punkte auf 3,755 Prozent.

Händler verwiesen auf eine Serie von Bombenanschlägen in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires. Die Bomben waren nach ersten Angaben an Geldautomaten zweier Filialen der amerikanischen Citibank und eines anderen Geldinstituts angebracht worden. Die Anschläge hätten Sorgen wiederbelebt, US-Einrichtungen könnten weltweit wieder verstärkt in den Fokus von Terroristen rücken, sagte Rentenmarkt-Analyst Jason Simpson von ABN Amro. Anleger seien deshalb in die in Krisenzeiten als "sicherer Hafen" gefragten Anleihen geflüchtet.

Die Erholung am Anleihenmarkt wurde auch nicht vom unerwartet deutlichen Anstieg der US-Verbraucherpreise gebremst. Zwar stiegen die Konsumentenpreise im Oktober um 0,6 Prozent und damit stärker als die von Volkswirten vorhergesagten 0,4 Prozent. Damit sei aber nach dem starken Anstieg der Produzentenpreise zu rechnen gewesen, sagte Simpson. Zudem werde der Rückgang der Ölpreise zu einer niedrigeren Inflation führen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%