Archiv
Deutsche Anleihen: Konsolidierung trotz Rekordjagd des Euro

Trotz der anhaltenden Rekordjagd des Euro hat der deutsche Anleihenmarkt am Freitag leichte Verluste verzeichnet. Die Anleger würden sich mit Blick auf den verkürzten Handel an den US-Anleihenmärkten nach dem Feiertag am Donnerstag mit Kaufaufträgen zurückhalten, sagten Experten.

dpa-afx FRANKFURT. Trotz der anhaltenden Rekordjagd des Euro hat der deutsche Anleihenmarkt am Freitag leichte Verluste verzeichnet. Die Anleger würden sich mit Blick auf den verkürzten Handel an den US-Anleihenmärkten nach dem Feiertag am Donnerstag mit Kaufaufträgen zurückhalten, sagten Experten. Am Morgen markierte der Euro bei 1,3 329 Dollar ein neues Rekordhoch.

Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel bis 9.30 Uhr um 0,08 Prozent auf 118,25 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg um 0,017 Zähler auf 3,730 Prozent.

"Mit der verkürzten Sitzung in den USA läuft der Handel zum Wochenschluss ruhiger", sagte Anleihenexperte Josef Heil von der Bank Schilling. Außerdem habe beim Rentenhandel eine Konsolidierungsphase auf hohen Niveau eingesetzt.

Zudem belasten Gerüchte über einen massiven Verkauf von US-Staatsanleihen durch die Volksrepublik China den Handel mit festverzinslichen Papieren. Experten erwarteten eine schwache Vorgabe vom US-Anleihenmarkt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%