Archiv
Deutsche Anleihen: Kursgewinne - US-Arbeitsmarktdynamik im Blick

(dpa-AFX) Frankfurt - Der deutsche Rentenmarkt hat sich am Mittwoch in der Gewinnzone gehalten und ein neues Kontrakthoch erreicht. Der richtungweisende Euro-Bund-Future < Fgbl092004f.DTB > kletterte bis 18.00 Uhr um 0,11 Prozent auf 114,65 Punkte. Zwischenzeitlich war der Bund-Future bis auf 114,42 Punkte abgerutscht. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe sank um 0,011 Punkte auf 4,129 Prozent.

(dpa-AFX) Frankfurt - Der deutsche Rentenmarkt hat sich am Mittwoch in der Gewinnzone gehalten und ein neues Kontrakthoch erreicht. Der richtungweisende Euro-Bund-Future < Fgbl092004f.DTB > kletterte bis 18.00 Uhr um 0,11 Prozent auf 114,65 Punkte. Zwischenzeitlich war der Bund-Future bis auf 114,42 Punkte abgerutscht. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe sank um 0,011 Punkte auf 4,129 Prozent.

"Die jüngsten US Daten erscheinen nur auf den ersten Blick positiv", sagte Volkswirt Folker Hellmeyer von der Bremer Landesbank. So liege der Auftragseingang in der US-Industrie zwar am oberen Ende der Erwartungen. Die deutliche Revision des Vormonatswertes gehe aber ausschließlich auf öffentliche Aufträge zurück und sei damit lediglich ein Einmaleffekt. Auch die deutliche Stimmungsaufhellung im US-Dienstleistungsgewerbe im Juli werde durch einen Blick auf die einzelnen Komponenten getrübt. Insbesondere der Stimmungsindex für den Arbeitsmarkt liefere ein ernüchterndes Bild.

Der Anstieg des Bund-Futures sei so nicht zu erwarten gewesen, sagte Anleihenexperte Ralf Welge von der Commerzbank. Die Entwicklung zeige, dass der Markt an diesem Freitag einen enttäuschenden US-Arbeitsmarktbericht erwarte. Zudem laste der hohe Ölpreis auf der Konjunktur und stütze die Festverzinslichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%