Archiv
Deutsche Anleihen: Leichte Kursgewinne - Euro-Sprung über 1,34 Dollar stützt

Der deutsche Rentenmarkt hat am Montag von der jüngsten Schwäche des Dollar profitiert und deutliche Kursgewinne verzeichnet. Der richtungweisende Euro-Bund-Future legte bis gegen 18.15 Uhr um 0,15 Prozent auf 119,30 Punkte zu.

dpa-afx FRANKFURT. Der deutsche Rentenmarkt hat am Montag von der jüngsten Schwäche des Dollar profitiert und deutliche Kursgewinne verzeichnet. Der richtungweisende Euro-Bund-Future legte bis gegen 18.15 Uhr um 0,15 Prozent auf 119,30 Punkte zu. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe sank um 0,014 Punkte auf 3,542 Prozent. Der Kurs des Euro ist am Montag zeitweise wieder über die Marke von 1,34 Dollar geklettert.

"Das Signal der Unabhängigkeit der Bundesbank im Streit um den Verkauf von Goldreserven in Deutschland hat den Euro gestützt", sagte Volkswirt Carsten Fritsch von der Commerzbank. Die von der Bundesbank mit einem Verkauf von lediglich acht Tonnen Gold geübte Zurückhaltung sei ein Vertrauensbeweis und damit positiv für den Euro. Es sei durchaus zu begrüßen, dass sich die Währungshüter nicht dem politischen Druck beugten, sagte Fritsch. Statt den erlaubten 120 Tonnen verkauft die Deutsche Bundesbank nur winzige Teile ihrer Goldbestände. Die Politik hatte sich zum Stopfen von Haushaltslöchern für umfangreichere Goldverkäufe ausgesprochen.

Auch Dekabank-Volkswirt Andreas Scheuerle hält nichts von Goldverkäufen zum Stopfen von Haushaltslöchern. "Staatsschulden sind ein langfristiges Problem, das langfristige Lösungen erfordert", sagte Scheuerle. Er hält den Druck schlechter Haushalte weiter für erforderlich, um eine Konsolidierung in Gang zu setzten. Ohne diesen Druck fehle in der Politik der Elan, die Probleme überhaupt anzugehen. An einer Konsolidierung der Haushalte führe kein Weg vorbei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%