Archiv
Deutsche Anleihen: Leichte Verluste nach Rückgang des Ölpreises

Der deutsche Anleihenmarkt ist mit leichten Kursverlusten in den Montagshandel gestartet. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future rutschte bis 9.25 Uhr um 0,16 % auf 115,59 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe erhöhte sich um 0,026 Punkte auf 4,039 %.

dpa-afx FRANKFURT. Der deutsche Anleihenmarkt ist mit leichten Kursverlusten in den Montagshandel gestartet. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future rutschte bis 9.25 Uhr um 0,16 % auf 115,59 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe erhöhte sich um 0,026 Punkte auf 4,039 %.

Nach einem leichten Rückgang des Ölpreises zum Wochenauftakt rechnen Experten der Commerzbank aber nicht mit einem deutlichen Kursminus am Anleihenmarkt. "Trotz des Starts auf niedrigerem Niveau sollte das Abwärtsrisiko beschränkt sein", hieß es im Morgenkommentar der Commerzbank. Die Experten rechnen mit einer Handelsspanne von 115,53 bis 115,78 Punkten.

Bereits am Freitag lieferten die US-Anleihen schwache Vorgaben. Vom asiatischen Handel gab es am Morgen keine signifikanten Impulse, schreiben die Anleihen-Strategen der Commerzbank. Von der Konjunkturfront sind im Tagesverlauf keine Impulse für den Handel mit festverzinslichen Papieren zu erwarten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%